Zeige ich meine Bilder werde ich öfters gefragt wie ich meine Motive finde. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Ich gehe mit offenem Blick und betr-achte meine Umwelt. Bilder oder besser Motive gibt es überall und wir begegnen ihnen jederzeit. Leider nehmen wir uns vielfach nicht die Zeit unseren Blick zu öffnen, sondern sind mit anderen Dingen beschäftigt; sei es als wandelnde "Telefonzelle", in Gedanken an den nächsten Termin oder  mit dem letzten Familientreffen. Unsere Achtsamkeit ist abgelenkt vom Hier-und-Jetzt. Versuchen wir jedoch uns auf den Augenblick zu fokussieren, dann entdecken wir unsere Umwelt. Dabei ist es einerlei ob wir die Bilder, die wir dann sehen gleich verdigitalisieren. Auch hier, nicht jedes Motiv muss gleich aufgenommen werden, es reicht vielfach es einfach zu verinnerlichen. Hierdurch schulen wir unseren Blick und sehen! Viel Spass.

Die hier gezeigten drei Fotos habe ich während eines Spaziergangs aufgenommen.

 

 

 

Alle Fotos wurden im RAW-Format aufgenommen, mit Darktable entwickelt und in GIMP (Ausschnitt, Helligkeit und Kontrast angepasst, USM, entsättigt bis auf die bildbestimmende Farbe) bearbeitet.

Riegel: 140 mm (KB), 1/50, f/6.3, ISO200

Säge: 120 mm (KB), 1/250, f/54.5, ISO200

Tür: 240 mm (KB), 1/320, f/5.6, ISO500

Joomla templates by a4joomla